22. Spieltag

SC Freiburg 1:1 TSG Hoffenheim

Aufstellung:


Baumann

Beck, Abraham, Bicakcic, Kim

Rudy, Schwegler

Volland, Firmino, Salihovic

Modeste


Einwechslungen:

 

45. Polanski für Schwegler

85. Szalai für Modeste

90. Elyounoussi für Salihovic

 

Reservebank: Grahl, Toljan, Amiri, Schipplock

 

1:0 Höhn (25., Linksschuss, Schmid)

1:1 Volland (39., Linksschuss, Modeste)


Nach dem Sieg letzte Woche gegen die Schwaben fuhren wir mit einem guten Gefühl in Richtung Südbaden. Hier 3 Punkte mitzunehmen wäre echt toll gewesen. Dieses mal wurde wieder ein Sonderzug vom DV organisiert. Im Vorfeld wurde von 500 Leuten gesprochen. Ein kleiner Teil der Szene bediente sich der privaten Anreise, um noch etwas von Freiburg zu sehen (zu treffen). 


Na ja, die Beschreibung dieser Sonderfahrt von Hoffenheim lohnt sich nicht wirklich niederzuschreiben. Jeder hat so seine eigenen Eindrücke gesammelt. Aber liebe Hoffenheim Fans: es ist und bleibt ein No Go, das Leute in gegnerischem Outfit versuchen unseren Zug als günstige Mitfahrgelegenheit zu nutzen. Da gibt es kein „aber“ und „lass doch“ oder „ist doch egal“. Das wird weder von uns noch von den Verantwortlichen geduldet. Man kann viel; aber nicht alles mit uns machen. So geschehen beim Zwischenstopp in Offenburg. Ein Freiburgfan wollte unseren Zug nutzen, um zum Spiel zu fahren; wurde aber gleich wieder hinausbegleitet unter Protest der anwesenden Hoffe-„Fans“ ( Hallooooooooo !!!!!)


Planmäßig  sind wir dann auch angekommen und liefen zum Stadion. ( unter Beobachtung und Begleitung einiger kl. Gruppen Südbadner). Ansonsten verzichten wir auch hier auf die nähere Beschreibung des Fußmarsches. Die Einlasskontrolle  bei den Frauen verzögerte sich, weil mal wieder nur mit 1-2 Personen kontrolliert wurde. Aber da man auf die privat angereisten noch wartete, löste sich zwischenzeitlich der Stau am Eingang langsam auf. Der Gästeblock war gut gefüllt aber er ist und bleibt der mieseste Block in der Liga. Bier gab es nur alkoholfrei, beim Badner-Lied haben sie unsere Strophe vergessen und der Blick auf`s Spielfeld war wie immer Scheiße.  Alles sehr fanfreundlich. Vom Spiel und den Spielszenen kann ich nicht viel berichten. Aber anscheinend war heute Spruchbandtag  in Freiburg. Nach dem 1:0 in der 26. Min. ging es bereits mit dem ersten Spruch für Oliver los. 

„WIR SAMMELN PUNKTE   DU SAMMELST SCHEINE“

Dann: „OB IN LIGA 1 ODER 2 MONTAGSSPIELE SIND EINE SAUEREI“

Dann: „50+1 UM JEDEN PREIS KEINE AUSNAHME FÜR HOPP UND KIND“

Nochmal für Oli:  „MAILAND ODER MADRID? HAUPTSACHE HOPPENHEIM“

Und zum guten Schluss noch: „LIEBER BESOFFEN HEIM ALS HOFFENHEIM“


Zwischendurch machten wir dann noch das 1:1. Den Support auf Hoffenheimer Seite konnte man weitgehend als ordentlich bezeichnen. Am Schluss konnten wir dann mit dem unentschieden zufrieden sein. Nennenswert auf Freiburger Seite, war ihr Fahnenintro und der 1 oder andere Spruch. Aber sonst kam nichts erwähnenswertes bei uns an. Das Spiel war aus und wir hatten genug Zeit um wieder zum Bahnhof zu laufen. Auf halbem Weg setzten sich die Privat-Fahrer ab, um zu Ihren Autos zu gehen. Was sich aber nicht unproblematisch entwickelte. Wir dagegen mussten noch eine halbe Stunde auf dem Bahnhof warten. Als der Zug da war, begann für viele die Suche nach ihren Plätzen. Um dort den letzten Proviant zu vernichten und dann schon mal die Augen zu schließen. Wir dagegen vertrieben uns die Zeit mit Sinnfreien Gesprächen und so war die Fahrt recht kurzweilig. Unbeschadet erreichten wir die Basisstation Sinsheim und machten uns auf den Weg nach Hause. Nächstes Wochenende erwarten wir die Mainzer und dann folgt das Spiel auf das alle schon heiß sind.    


D.                 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0