10. Spieltag

Borussia m'Gladbach 3:1 TSG Hoffenheim

Aufstellung:

 

Baumann

Rudy, Süle, Strobl, Beck

Schwegler, Polanski

Zuber, Firmino, Elyounoussi

Modeste

 

 

Einwechslungen:

 

46. Vestergaard für Zuber

68. Szalai für Modeste

77. Hamad für Schwegler

 

Reservebank: Schwäbe, Abraham, Bicakcic, Herdling

 

 

1:0 Hahn (12., Rechtsschuss, Herrmann)

1:1 Modeste (30., Rechtsschuss, Zuber)

2:1 Herrmann (32., Rechtsschuss, Hahn)

3:1 Herrmann (52., Rechtsschuss, Nordtveit)



10. Spieltag, auswärts in Gladbach. Topspiel der Bundesliga. Wer hätte das vor Saisonbeginn für möglich gehalten? Für uns das nächste Sonntagsauswärtsspiel. Für die Mannschaft ein zusätzlicher Tag zur Regeneration nach dem Pokalspiel unter der Woche. 

Sonntag früh machten wir uns im fast voll besetzten Doppeldecker auf den Weg. Bei Sonnenschein gestartet, ging es dann über weite Strecken erstmal durch dichten Nebel. Pünktlich am Stadion angekommen, schloß man schnell die Schleuse und ließ die Gefährlichen in den Gästebereich marschieren. Fast allen gelang das sogar mühelos. Links und rechts blieb es diesmal verblüffend ruhig. Nach dem letzten Jahr gönnte man sich wohl eine Verschnaufpause. Also fix den Gästeblock beflaggt und Aufstellung bezogen. Das Stadion natürlich angemessen gefüllt, bis auf unseren Block, trotz Spitzenspiel war für zahlreiche Hoffefans der Weg mal wieder zu weit. Leider entpuppten sich viele der Mitgereisten auch noch als stumme Spielbeobachter. Warum manch einer seiner Mannschaft durch halb Deutschland hinterherfährt um dann mit den Händen in den Taschen die Zähne nur dann auseinander zu bekommen wenn eine Fahne störend ins Sichtfeld weht, werde ich nie begreifen. 

Unser Support nichtsdestotrotz beherzt und konstant über das ganze Spiel, wenn auch wegen der souverän starken Kulisse im Borussiapark selten über größere Distanzen zu vernehmen. 


Das Spiel war von Beginn an geprägt von energischen Attacken auf beiden Seiten. Keine der Mannschaften wollte sich verstecken. Unserer Mannschaft fehlte dabei leider nicht nur etwas die Präzision sondern im weiteren Verlauf dann auch das nötige Quäntchen Glück. Die Borussia zeigte sich wie erwartet sehr stark und ging bereits früh durch Hahn ihn Führung. Modeste konnte zwar zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen, doch Herrman gelang noch vor der Pause die erneute Führung. Der erhoffte offene Schlagabtausch in der zweiten Hälfte trat nur zum Teil ein. Einige Hochkaräter konnten nicht genutzt werden und nachdem Herrmann in der 52. zum 3:1 erhöhte, sah man unseren Jungs bereits an dass sie selbt nicht mehr an die Wende glaubten. Damit war die erste Saisonniederlage besiegelt. 


Ungeachtet des Spielausgangs feierten wir unsere Mannschaft die sich nach dem Spiel kurz bei uns blicken ließ, sammelten unser Material ein und fanden uns wieder vor der Gladbacher Schleuse ein. 

Auch nach dem Spiel blieb es ruhig. Die eine oder andere Nettigkeit wurde über Zäune hinweg ausgetauscht bevor wir die Heimreise antraten. Bei guter Stimmung wurde noch so manches Lied angestimmt. Nach obligatorischer BK-Pause erreichten wir ziemlich planmäßig heimische Gefilde. Nächsten Samstag haben wir den FC "zu Gast" und starten die nächste Serie.


F.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0