25. Spieltag - TSG - M05

TSG Hoffenheim 2:4 Mainz 05

Aufstellung:

 

Casteels

Johnson, Süle, Vestergaard, Beck

Polanski

Rudy, Salihovic

Firmino

Volland, Modeste

 

Einwechslungen:

 

60. Karaman für Modeste

87. Hamad für Johnson

87. Elyounoussi für Beck

 

Reservebank: Grahl, Toljan, Herdling, Strobl

 

1:0 Polanski (49., Linksschuss)

2:0 Roberto Firmino (52., Rechtsschuss, F. Johnson)

2:1 Choupo-Moting (67., Rechtsschuss, Bell)

2:2 Saller (73., Rechtsschuss)

2:3 Okazaki (75., Kopfball, Choupo-Moting)

2:4 Okazaki (90. + 2, Rechtsschuss, N. Müller)

Also am besten den Spieltag so schnell wie möglich aus der Erinnerung streichen. Angefangen schon damit, dass nach einer Woche Sonnenschein heute plötzlich Wind und Regen auftauchten. Anders hätte es uns besser gefallen. Der Zug mit Pfälzern wurde an den Bahnhof Museum geleitet, so dass kaum ein Mainzer auf der Straße zu sehen war.

 

Heute bekam die Gruppe hohen Besuch ( wer, wird nicht verraten), der uns auf dem Weg zum Stadion begleitete. Vielleicht war der Grund, dass heute ein Mensch des Mainzer Fanprojekts (oder so) zu Besuch war und der Verein sich gut präsentieren wollte. So war es dann auch erstaunlich, dass die Straße zum Stadion hoch plötzlich mit 3 kleinen Bussen der Dunkelblauen gesichert wurde, wohl um zu verhindern, dass die Gruppe wieder den Weg über die Kreuzung nahm. Aber ganz unerwartet kam es zu keiner Auseinandersetzung, da wir uns für den richtigen Weg entschieden hatten. Was die Polizei vielleicht als enttäuschend empfand. 

 

So am Stadion angekommen: alles wie gehabt. Beim Einlaufen der Mannschaft zeigten wir unser Spruchband „FLO HALTE DURCH“, da dieser noch bis Ende des Jahres ausgesperrt ist. Der Gästeblock war nicht ausverkauft, was mich etwas wunderte, weil es doch nicht so eine weite Anreise ist und auch keine ungewöhnliche Spielansetzung. 

 

Die Pfälzer legten einen beachtlichen Support in der 1. halben Stunde hin. Die Fahnen waren das ganze Spiel über im Einsatz und der ganze Stehblock brachte 2-3 mal eine Hüpfeinlage zum besten. 1. HZ alles noch im Lot. Überlegenheit von Hoffenheim mit etlichen Torchancen. Der 11er in der 3. Min. ging leider am Tor vorbei. Andi Beck erwischte dann noch beim Ausflug vom Spielfeld einen Kameramann schwer, so dass dieser wohl kurz ausgeknockt war. Er wurde nach kurzer Behandlung abtransportiert. So fordert der Luxus, alle Spiele von zu Hause aus schauen zu können, erste Opfer bei Sky. Die 2. HZ. fing mit 2 Toren für uns an, was es dann aber schon gewesen war, die Drangphase aus der 1. HZ. verflog und Mainz schoss locker mal 3 Tore zum 2:3. Dann noch 2 Min. Nachspielzeit und das 2:4 sass. 

 

Nun noch zum leidigen Thema der eigenen Fans, die Spieler wurden mal wieder sehr lautstark ausgepfiffen. Andererseits war der Support während des Spiels mal wieder unterirdisch und nach dem Ausgleich machten vielleicht noch gefühlte 100 Leute mit.

Mensch Leute, das Spiel ist erst verloren, wenn der Schiri abpfeift. Nach dem Spiel war bis auf das heutige Polizeiaufgebot nichts erwähnenswert. Nächste Woche, Gott sei Dank, ein Auswärtsspiel. Leverkusen liegt uns zwar nicht besonders, aber Hoffenheim ist ja immer für Überraschungen gut. Und schauen wir mal, was unsere U23 heute (Sonntag) gegen Kassel zu bieten hat.