16. Spieltag - TSG : BVB

TSG Hoffenheim 2:2 Borussia Dortmund

Aufstellung:

 

Grahl

Beck, Süle, Vestergaard, Toljan

Rudy, Polanski

Volland, Firmino, Herdling

Schipplock

 

Einwechslungen:

 

69. Salihovic für Schipplock

71. Johnson für Herdling

90.+1 Strobl für Rudy

 

Reservebank: Casteels, Abraham, Elyounoussi, Modeste

 

1:0 Schipplock (17., Rechtsschuss, Roberto Firmino)

2:0 Volland (37., Linksschuss, Rudy)

2:1 Aubameyang (44., Rechtsschuss, Lewandowski)

2:2 Piszczek (67., Linksschuss, Sahin)

 

Heute gab es wieder ein Zusammentreffen mit den Borussen aus Dortmund. Ich glaube keiner hatte heute ein ungutes Gefühl, denn gegen den BVB haben sich unsere Jungs immer recht gut geschlagen und allen ist noch das letzte Spiel gut in Erinnerung. :)

 

Aber bevor wir ins Stadion liefen, machten wir einen Abstecher in die Stadt, um den einen oder anderen Glühwein zu trinken. Dann ging es aber wieder am Bahnhof vorbei, wo uns schon die Cops erwarteten und ein bißchen neben uns herliefen. Anscheinend waren diese heute wieder hochmotiviert gegen uns Hoffenheimer. Das endete schließlich mit einer Ingewahrsamnahme. Wobei Sie sich das Opfer bereits vorher schon rausgesucht hatten. Im Stadion angekommen, sah er etwas lädiert aus. (…….. ?)

 

Auf unserem Weg zum Stadion war alles ruhig. Dort angekommen, erledigten wir erst mal unseren Pflichttermin, zur feierlichen Übergabe unseres Spinds, der auf DV-Boden steht, an einen anderen Fanclub, der dem DV angehört. Erst dann konnte man sich wieder den Ereignissen hingeben. Dortmund bot sich ja gerade an, 2 Spruchbänder zu präsentieren.

 

Das 1. war ein großes: „Danke BVB“. Nicht nur, dass wir durch Sie die Klasse gehalten haben, sondern auch noch mal Danke für die Entsorgung unseres Blocktrikots.

 

Das 2.: 

"Was ist Dortmund + Schalke gemein

Ihre Liebe zur TSG Hoffenheim

Die einen hielten uns in der Liga

Die anderen im Pokal! THX"

 

Wir hoffen, dass beides einen leichten Seitenhieb gegeben hat. Besser war dann nur noch, dass das erste Tor vom BVB ein Abseitstor war. Ich glaube einige hatten innerlich ein HA HA auf der Zunge ( manche nicht nur innerlich).

 

Noch kurz zum Spiel: Dann machte Schippo in der 17. Min. das 1:0 und Kevin das 2:0 in der 37. Min.  Das war ein richtig geiles Gefühl, was aber abrupt gedämpft wurde, als in der 44. Min. unser Jens den Patzer des Jahres hinlegte. Das kann doch nicht wahr sein schoß es sicherlich allen durch den Kopf. Aber was soll`s, weiter geht`s. Dann kam natürlich auch noch das 2:2 in der 67. Min. Unsere Jungs hatten noch die ein oder andere Chance und konnten das Unentschieden über die Zeit retten. Das Spiel hat mal wieder richtig gefetzt. Der Gästeblock war natürlich wie das ganze Stadion ausverkauft.

 

Die Dortmunder machten natürlich wieder durch ihr Dietmar Blah Blah auf sich aufmerksam und auch zwischendurch waren sie gut zu hören.

Nochmals Danke BVB; wir werden wohl niemals Freunde werden, Scheiß auf Tradition!

 

Der Rückweg war dann auch ganz gemütlich. Auch hatten sich die Cops wohl in der Zwischenzeit ausgepowert wie auch immer.

 

Jetzt bleibt die Vorfreude auf Braunschweig, sowohl auf das Stadion als auch auf die Fanszene.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0